Stadtmeisterschaften 2009

Hervest-Dorsten den 07.06.2009

Markus Knapmann behauptet sich erneut gegen
Dirk Zagorski und verteidigt den Titel

Mit einer eher durchwachsenen Beteiligung richtete der TTV H.-Dorsten die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Tischtennis aus. Bei den Junioren waren gerade einmal 4 Spieler vertreten. Der Damentischtennis ist bereits seit einigen Jahren rückläufig. So gab es in der Damenklasse lediglich vier Meldungen wobei es in der Mädchenklasse nur 2 Namen auf der Meldeliste gab. Hier begann das Turnier gleich mit dem Endspiel. In den anderen Spielklassen war das Mitmachen allerdings auch nur als “mittelprächtig” zu bezeichnen.

Am Freitagabend begannen die 4 Junioren, von denen sich Sebastian Lücke vom TTV ohne Niederlage den Titel sicherte. Zusammen mit Stefan Wallkötter wurde ebenfalls die Stadtmeisterschaft errungen.
Bei den “jüngeren” Senioren waren einmal wieder Dirk Zagorski und Ludger Becker mit am Start und machten die Sache unter sich aus. Diesmal war es Ludger Becker vorbehalten, den Titel des Stadtmeisters für sich zu buchen, wenngleich es auch um eine ausgesprochen knappe Entscheidung ging. Mathias Funke und Andreas Kasper erreichten beide den 3. Platz. Trotz eines 0:2 Rückstandes in der Doppelkonkurrenz drehten Dirk Zagorski/Frank Hesping den Spieß noch um und lagen am Ende mit 3:2 Sätzen gegenüber der Paarung Ludger Becker/Stefan Hülder vorn.
In der Seniorenklasse II konnte Josef Pöppelbuß überraschend den Titel verteidigen. Gegen seinen stärker eingeschätzten Doppelpartner, Klaus-Peter Strothoff, hatte er im 5. Satz das bessere Ende für sich. Fritz Hähnchen und Theo Budde machten jeweils mit ihrem 3. Platz die TTV-Dominanz in dieser Klasse perfekt. Die sehr stark aufspielende Paarung Roland Axmann/Rüdiger Derrix ließen sich noch eine 10:4 Führung im ersten Satz abnehmen und verpassten so eine dicke Überraschung. Am Ende hieß es 3:1 für Klaus-Peter Strothoff und Josef Pöppelbuß.
Am Samstag wurden die Spiele zunächst mit der Jugendklasse sowie der Schülerklasse B fortgesetzt. Bei der weiblichen Jugend gab es gleich das Endspiel, das Carolin Kötting gegen Judith Lobreyer (beide TTC Lembeck) gewinnen konnte.
Bei den B-Schülern hatte am Ende Daniel Bergmann (TTV H.-Dorsten) gegenüber Lukas Lobreyer (TTC Lembeck) die Nase vorn. Die weiteren Plätze belegten Marvin Lapsien und Tim Hölting. Das Doppelendspiel war eine reine Angelegenheit der TTV-Akteure. Daniel Bergmann/Alexander Steinbach siegten gegenüber der Paarung Samuel Ljuri/Tobias Bautz.
Bei den Jugendlichen zeichnete sich der TTV Barkenberg aus. Randolf Erb errang den Titel des Stadtmeisters vor seinem Vereinskollegen Kevin Koch. Mit Frederick Recki und Björn Fleischer belegten zwei Vertreter der Sportfreunde Rhade den 3. Platz. Bei den Doppelspielen erwiesen sich mit Holger Fleischer/Jan Hannemann (SF Rhade) gegenüber Markus Klümper/Rene Rupietta (TTV H.-Dorsten) als besseres Team.
Mädchen- oder Damentischtennis scheint z. Zt. wohl nur in Lembeck beheimatet zu sein. Bei den Mädchen waren beide Teilnehmerinnen aus Lembeck genau wie in der Damenklasse, die alle vier Teilnehmerinnen stellten. Mit Gisela Bigus war hier die routinierteste Spielerin am Start und sie verteidigte ihren Titel erfolgreich, indem sie Britta Niehüser und Stefanie Kausch auf die Plätze verwies. Im Doppel erspielten sich allerdings die Paarung mit Maike Einhaus/Britta Niehaus den Titel und ließen Gisela Bigus/Stefanie Kausch nur zweite werden.
Bei den Mixed-Spielen kamen Judith Lobreyer/Markus Knapmann auf den ersten Rang. Dennis Herz/Britta Niehüsener blieb letztlich nur Rang zwei übrig. 
In der Herren der Klasse A gab es eine Neuauflage der Vorjahresfinalisten. Auch diesmal erwies sich das sehr druckvolle Spiel von Markus Knapmann als zu stark für Dirk Zagorski (TST Ge-Buer), der im Endspiel eine klare Niederlage akzeptieren mußte. Bastian Terwellen (SG Suderwich) und Thorsten Vollmert (SV Altendorf) belegten hier jeweils einen guten 3. Rang. Auch im Doppel war Markus Knapmann nicht zu bremsen und errang mit seinem Partner Thorsten Vollmert in überzeugender Manier die Stadtmeisterschaftswürde. Matthias Funke/Josef Pöppelbuß blieb es hier nur übrig, die starke Leistung anzuerkennen.
Mit Hermann Rottmann vom SV Altendorf zeigte ein Routienier den Gegnern seine immer noch starke Leistung auf. Michael Hoffmann (TSC Dorsten) Michael Klein (TTV Barkenberg) und Martin Gronek (TTV H.-Dorsten) mußten diese Tatsache neidlos anerkennen. Die Paarung Christian Wolski/Michael Hoffmann (TSC Dorsten) behielten allerdings im Doppelendspiel die Oberhand gegenüber der Paarung Michael Klein/Martin Hartenberger.
Am Sonntagmorgen zeigten die jüngsten Vertreter der Tischtennisgilde in der Bambiniklasse, welche Talente bei ihnen schlummern. Yannik Duve (TTV H.-Dorsten) setzte sich im Endspiel gegen Kay Hanke vom SV Altendorf durch. Zwei weitere Altendorfer, nämlich Nick Bredenbrock und Alexander Füting rundeten mit ihren jeweils 3. Plätzen das Ergebnis ab. Yannik Duve errang im Doppel an der Seite von Julian Hein seinen 2. Stadtmeistertitel. Dominik und Alexander Füting mußten sich so mit dem 2. Platz begnügen.
Jan Horstmann von den Sportfreunden aus Rhade war der “Matchwinner” bei den A-Schülern. Er konnte die drei TTVer, Marvin Lapsien, Daniel Bergmann und Robin Juste auf die nachfolgenden Plätze verweisen, wobei die Placierungen von Platz 2 und 3 durchaus als Überraschung zu werten ist. Im Doppel ließ sich Jan Horstmann ebenfalls nich vom 1. Platz verdrängen und wurde zusammen mit Alexander Schröder (TTV) Stadtmeister. Nils Linnneber/Robin Juste unterlagen im Endspiel und belegten damit den 2. Platz.
In der Herrenklasse B stand mit der Teilnahme von Thorsten Vollmert eigentlich schon zu Beginn der spätere Sieger fest. Aufgrund seiner Placierung vom Samstag in der A-Klasse gab es an seinem B-Stadtmeistertitel von vornherein keine Zweifel. Im Endspiel setzte er sich mit 3:1 Sätzen gegen seinen Vereinskameraden Frank Nolde einfach besser in Szene und buchte überlegen den Stadtmeistertitel. Andre Funcke (TTV H.-Dorsten) und Andreas Strübbe (TTC Lembeck) belegten jeweils den 3. Platz. Die beiden erstplacierten im Einzel waren im zusammen in Doppel ebenfalls erfolgreich indem sie sich gegenüber den beiden drittplacierten aus dem Einzel durchsetzen konnten.
Der SV Altendorf teilte in der Herren D-Klasse die letzten vier Plätze unter sich auf. Tim Hnatyk gab Martin Hartenberger im Finale das Nachsehen und Thomas Bleker und Herrmann Rottmann teilten sich jeweils den 3. Platz. Auch im Doppel kamen die Finalteilnehmer vom SV Altendorf. Sebastian Balster/Herrmann Rottmann buchten hier den Stadtmeistertiel. Rainer Wesolowski/Tim Hnatik verloren das Finale und wureden somit Zweite.

Die Platzierungen: Freitag, Samstag, Sonntag, 

Zur Bildergallerie