Saison 05/06 6. Spieltag

6.Spieltag 2005/06


Berichte vom 6.Spieltag: 28.30.10. 05
 

TTV Hervest-Dorsten II versinkt im Mittelmaß

Auch am 6.Spieltag gab es aus dem Lager der Hervester Seniorenteams bei nur einem Sieg,
einem Remis und 6 Niederlagen erneut eine äußerst negative Bilanz zu vermelden. Erfreulich war
lediglich der Heimsieg der Ersten gegen Burgsteinfurt. Hingegen droht die Zweite nach
der dritten Niederlage in Folge im Mittelmaß zu versinken.

.

Bezirksliga MS Gr.2 : TTV I – TB Burgsteinfurt III                    9:4
Die Erste verschaffte sich durch einen überzeugenden 9:4-Heimspielerfolg gegen den Tabellensiebten
TB Burgsteinfurt II ein wenig Luft im Abstiegskampf. Den Grundstein zum Erfolg legte der
Tabellenzehnte bereits in den Anfangsdoppeln, als Funke/Pöppelbuß und Strothoff/Schmidt
ihr Team mit 2:1 in Führung brachten. Danach ließen lediglich Tobias Hemmerling sowie
Youngster Christian Kaiser aus der Dritten weitere Gegenpunkte für die spielschwachen Gäste zu.
Beste Akteure auf Hervester Seite waren Matthias Funke (2) im oberen sowie Klaus Strothoff (2)
und Josef Pöppelbuß (2) im mittleren Paarkreuz. Zudem konnte Abwehrspezialist Alfred Schmidt
seinen ersten Saisonsieg feiern. Bei nunmehr 5:7-Punkten finden sich die Hervester im unteren
Tabellenmittelfeld wieder.
 
Bezirksliga MS Gr.1 : TTC Gahmen II – TTV II                         9:4
Die Zweite kassierte hingegen bei der 4:9-Auswärtsschlappe gegen den Tabellendritten TTC Gahmen II
bereits die dritte Niederlage in Folge und stürzt somit immer mehr ins Mittelmaß ab. Der selbst ernannte
Aufstiegsaspirant aus Hervest konnte lediglich in den Anfangsdoppeln überzeugen, als Heynck/Knapmann
und Paul/Hähnchen für die zwischenzeitliche 2:1-Führung sorgten. Danach gelang dem Tabellenvierten
allerdings nicht mehr viel; nur Martin Duve und Karsten Schneider konnten jeweils noch einen Einzelsieg
einfahren. Der Traum vom direkten Landesligaaufstieg ist somit bereits frühzeitig jäh geplatzt.
 
Damen- Bezirksliga: Damen – MJK Herten                                 1:8
Die Hervesterinnen mussten sich auch im Heimspiel gegen den Tabellenfünften MJK Herten deutlich mit
1:8 geschlagen geben. Wiederum wurde einmal mehr deutlich, dass auf Seiten des Tabellenachten der
langfristig verletzungsbedingte Ausfall von Spitzenspielerin Dagmar Strothoff nicht zu kompensieren sein
wird. Michaela Lücke sorgte wenigstens für den Ehrenpunkt.
 
Kreisliga: TTV III – DC Dream Team RE                                   5:9
Die Dritte unterlag dem Tabellendritten DC Dream Team RE relativ unglücklich mit 5:9 und bleibt in
dieser Saison an eigenen Platten weiterhin sieglos. Für den Tabellensiebten, der sich nunmehr mitten
im Abstiegskampf wieder findet, konnte lediglich Fritz Hähnchen mit zwei Einzelsiegen vollauf
überzeugen. Die weiteren Punkte steuerten Christian Kaiser, Theo Budde sowie das Anfangsdoppel
 Kapteina/Hähnchen bei.
 
1.Kreisklasse: SuS Bertlich III – TTV IV                                     9:2
Die Vierte hatte beim Tabellenführer SuS Bertlich III nichts zu bestellen und kehrte mit der im Vorfeld
einkalkulierten 2:9-Niederlage in die Lippestadt zurück. Lediglich André Pöppelbuß konnte im
oberen Paarkreuz zwei Einzelsiege für den Tabellenachten erzielen.
 
2.Kreisklasse: TTV V – TTC RE Ost                                            2:9
Die Fünfte war im Heimspiel gegen den Tabellendritten TTC RE Ost ebenfalls völlig chancenlos und
musste am Ende eine glatte 2:9-Heimniederlage hinnehmen. Lediglich Axmann/Aßkamp und
Kapteina/Schmidt sorgten für die beiden Gegenpunkte.
 
3.Kreisklasse: TuS Haltern II – TTV VI                                       9:5
Die Sechste unterlag im Auswärtsspiel dem Tabellenfünften TuS Haltern III etwas überraschend mit 5:9.
Auf Seiten des Tabellendritten konnten Harald Lücke, Günter Szyanski, Bernhard Zielinski,
Uwe Placek sowie das Doppel Zielinski/Szymanski punkten.
 
Senioren-Kreisklasse: Senioren – TTC Rotthausen                     5:5
Das Hervester Seniorenteam trennte sich im Heimspiel leistungsgerecht 5:5-Unentschieden vom
TTC Rotthausen. Hermann Aßkamp, Dieter Kapteina (2), Bernhard Zielinski sowie das
Doppel Axmann/Aßkamp holten die die Punkte.