Saison 08/09 19. Spieltag

Hervest-Dorsten den 23.03.2009
TTV Hervest-Dorsten erneut ohne Fortune
Die Landesligaspieler des TTV Hervest-Dorsten befinden sich weiterhin
auf Talfahrt Richtung Bezirksliga.

Ergebnis: TTV H.-Dorsten – DJK Roland Rauxel 7:9
Am Sonntagmorgen hieß es nach spannenden 4 Stunden in heimischer Halle gegen die DJK Roland Rauxel 7:9. Zum wiederholten Male verpassten die Kanalstädter so wichtige Punkte um wenigstens den Relegationsplatz zu sichern. Nur dank der gleichzeitigen Niederlage der DJK Brambauer verweilt das Team um Carsten Winkel weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz. Bester Mann auf Seiten des TTV war diesmal Klaus Strothoff, der nicht nur seine beiden Einzel gewann, sondern auch noch im Doppel mit Josef Pöppelbuß erfolgreich war. Ebenfalls zwei Einzelsiege konnte mit einer starken Leistung Andre Rothlübbers einfahren. Die restlichen Zähler besorgten Carsten Winkel und Josef Pöppelbuß.

TTV H.-Dorsten II – VfL Ramsdorf II 2:9
Die TTV-Reserve musste im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Ramsdorf auf Jamil Hosh und Dirk Knappe verzichten; für die beiden Leistungsträger rutschen André Funcke aus der Dritten und Tobias Steven aus der Vierten ins Team. Nach den Anfangsdoppeln lag der Tabellensechste aus Dorsten bereits mit 1:2 in Rückstand, da lediglich Kunze/Hesping gegen Lange/Rentmeister punkten konnten. Im weiteren Spielverlauf ließ der Spitzenreiter dann nur noch einen Einzelsieg von Theo Budde zu, so dass es am Ende erwartungsgemäß 2:9 aus Sicht der Hervester stand.

TTC Bottrop 47 II – TTV H.-Dorsten III 9:1
Eine deutliche Niederlage musste die 3.Herrenmannschaft hinnehmen. Hermann Asskamp war es vergönnt den Ehrenpunkt zu holen. In den verbleibenden Spielen gilt es nun Selbstvertrauen für evtl. stattfindende Relegationsspiele zu sammeln.

TuS Falke Gelsenkirchen – TTV H.-Dorsten IV 9:1
Gegen den Tabellenzweiten aus Gelsenkirchen gab es erwartungsgemäß nicht viel zu bestellen für die Hervester Vierte. Ulrike Hölting sicherte mit einem glatten 3:0 Erfolg den Ehrenpunkt. Ein weiterer Punkt wäre bei einem Satzverhältnis von 27:9 durchaus möglich gewesen, jedoch schaffte es das Doppel Tobias Steven/Christoph Lordieck nicht, eine 2:0 Satzführung in einen Sieg umzumünzen.

TTC Horst-Süd IV – TTV H.-Dorsten V 9:1
Gerade mal einen Doppelerfolg von Jochen Nitsche/Christoph Lordick konnten die Hervester beim 1:9 gegen den Tabellenvierten TTC Horst-Süd mit nach Dorsten nehmen. In den Einzelspielen lehnten sich die Dorstener zwar noch einmal mächtig gegen die drohende Niederlage auf, hatten jedoch nicht die nötigen Glücksmomente um weitere Erfolgserlebnisse feiern zu können. Der aus der Jugend eingesprungene Markus Klümper hinterließ einen guten Eindruck und verpaßte im Entscheidungssatz nur denkbar knapp einen Erfolg.

SC Buer-Hassel – TTV H.-Dorsten (Senioren) 6:6
Mit einem beachtlichen Unentschieden kehrten die TTV-Senioren vom Tabellenzweiten aus Hassel zurück. Roland Axmann/Joachim Nitsche sorgten zusammen im Doppel für zwei Punkte und blieben auch im Einzel je einmal erfolgreich. Ein gut aufgelegter Günther Szymanski buchte zwei weitere Einzelpunkte und macht somit das nicht erwartete Unentschieden perfekt.

TTV H.-Dorsten – TTV Suderwich (Jungen) 7:7
Nachdem die TTV-Jugend das Hinspiel noch mit 8:1 verloren hatte hielten sie im Rückspiel mächtig dagegen und kam schließlich zu einer verdienten Punkteteilung. Aus den Doppelspielen gingen Stefan Wallkötter/Markus Klümper als Sieger hervor. Sie waren es auch, die aus den Einzelspielen je zwei Punkte für ihre Mannschaft errangen. Rene Rupietta und Henri Hüsemann steurten je einen Punkt zum Unentschieden bei.

TTV H.-Dorsten – TSSV Bottrop (Schüler) 8:0
Gegen den Tabellenletzten aus Bottrop zeigten sich die Hervester Schüler “unbarmherzig” und ließen nicht einen Satzgewinn zu.

TTV H.-Dorsten – TTV DJK Herten/Disteln (B-Schüler) 6:4
Mit einem schönen Erfolg warteten die B-Schüler auf. Gegen die um einen Platz besser stehenden Gäste landeten sie einen knappen aber nicht unverdienten Erfolg. Samuel Ljuri drückte dem Spiel seinen Stempel auf, indem er alle drei Einzelbegegnungen für sich entschied. Zusammen mit Alexander Schröder blieb er auch im Doppel erfolgreich. Alexander Schröder war für die zwei noch fehlenden Punkte verantwortlich.