Saison 2010/11

Dem Abstieg den Kampf ansagen…
H.-Dorsten den 24.08.2010

Gut eine Woche nach Trainingsstart stehen in der Sporthalle des Gymnasium Petrinums alle Zeichen wieder auf Angriff. Angriff auf Tabellenplätze im gesicherten Mittelfeld.

Vorsitzender André Funcke will sich in diesem Jahr nicht direkt auf ein bestimmtes Ziel festlegen. „Wir dachten letzte Saison, dass die Zweite es schwer haben würde, doch am Ende erreichte genau diese Mannschaft den besten Tabellenplatz. Deswegen wollten wir diese Saison erst einmal an die Platten. Was wir erreicht haben, schauen wir dann hinterher.“

Die Erste wird mit Rückkehrer Tobias Hemmerling aus der zweiten Mannschaft verstärkt. Sportwart Frank Determann ist sich sicher, dass in dieser Serie nicht erst nicht bis in die Relegation gezittert werden muss um den Verbleib in der Bezirksliga zu sichern.

Auch wenn der Ehrgeiz der zweiten Mannschaft – in dieser Saison wieder die beste Mannschaft im Rot-Schwarzen Dress zu stellen – vorhanden ist, dürfte dieses Unterfangen durch den „Weggang“ von Tobias Hemmerling zur ersten Mannschaft nicht mehr ganz so einfach sein. Daher sieht Determann hier das „frühzeitige Sichern der Klasse“ als primäres Ziel.

Frischer Wind weht auch durch die Hervester Dritte: Da die Mannschaft mit mehreren jungen Talenten gespickt ist, kann sich aus diesem Kreis vielleicht noch jemand für die zweite Mannschaft empfehlen. Das Mannschaftsziel haben sich die Mannen selbst sehr hochgesteckt: Sie wollen um den Aufstieg mitspielen.

Den Abstieg aus der letzten Meisterschaft gerade verdaut, sollte die Vierte in der nun folgenden Saison den Wiederaufstieg als Saisonziel ins Auge fassen. Sportwart Determann: „Durch Neuzugang Bernd Körner steht nun eine sehr erfahrene Truppe am Tisch und sollte die nötige Routine mitbringen, die der Aufstiegskampf erfordert.“

In der untersten Mannschaft – der Fünften – will man diese Saison neue Wege gehen und die vereinseigene Jugend stärker in den Seniorenmannschaften integrieren. Determann: „Es wird sich zeigen wie weit oben in der Tabelle die Fünfte mitspielen kann und ab wann der eine oder andere Jugendliche den Weg in eine höhere Mannschaft findet.

Die Senioren sollten die Hinserie in der oberen Tabellenhälfte beenden um zur Rückserie um die Meisterschaft mitspielen zu können. Da Bernd Körner als Neuzugang auch hier mitspielen wird, ist der Mannschaft einiges zuzutrauen.

Bleibt also abzuwarten, ob die Planungen des Hervester Vorstands für die kommende Saison aufgehen oder ob die eigenen Teams auch in dieser Spielzeit nicht gegen den Abstieg ankämpfen müssen. Frank Determann ist sich seiner Sache sicher: „Wir vom TTV Hervest Dorsten wollen in dieser Saison frühzeitig alle Abstiegssorgen loswerden und mit der einen oder anderen Mannschaft oben mit mischen.“

André Funcke ist aber noch ein anderer Aspekt sehr wichtig: „Neben dem sportlichen Ehrgeiz sollte der Spaß am Tischtennis im Vordergrund stehen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl zur Mannschaft und vor allem zum TTV sollte weiter wachsen.”