Saison 2010/11 1. Spieltag

Die Hervester Jugend überzeugt
H.-Dorsten den 07.09.2010

Alles in allem hat der Nachwuchsbereich einmal mehr überzeugt, im Herrenbereich ist der Auftakt nicht nach Plan verlaufen.” Mit diesem Satz vom Hervester Sportwart Frank Determann lässt sich das Wochenende in der Sporthalle des Gymnasium Petrinums sehr passend beschreiben.

 

TTV I – TB Beckhausen 5:9

Der Start in die neue Saison endete für die erste Mannschaft ohne Carsten Winkel und Klaus Strothoff mit einer Niederlage.
Nach den Eingangsdoppeln stand es durch einen Erfolg von Kasper/Pöppelbuss 1:2. Durch einen Sieg im oberen Paarkreuz durch Tobias Hemmerling und Andreas Kasper in der Mitte konnte auf 3:3 ausgeglichen werden. Auch der Rückstand von 3:5 wurde durch den zweiten
Einzelsieg von Tobias Hemmerling und einen Punkt von Ersatzmann Dirk Kunze wieder ausgebügelt. Die weiteren Spiele gingen teilweise knapp an
die Gegner und so kam es zum verdienten Sieg der Gäste.

 

TTC Lembeck – TTV II 9:4

Die Zweite musste sich zum Saisonstart beim Lokalrivalen TTC Lembeck glatt mit 4:9 geschlagen geben. Dabei konnte das Fehlen der
beiden Stammspieler André Kapteina und Fritz Hähnchen nicht kompensiert werden. Erfreulich verlief hingegen das Comeback von Matthias Funke, der sich mit einem Einzelsieg gegen Rüdiger Vogel gleich gut einfügte. Die restlichen Punkte erzielten Theo Budde und Frank Hesping im
mittleren Paarkreuz gegen Norbert Langenhorst sowie Kunze/Hesping gegen das Lembecker Spitzendoppel Hosh/Langenhorst.

 

TTV DJK Herten/Disteln III – TTV III 6:9

Mit nur einem verlorenen Doppel startete die Hervester Dritte in die Saison und baute die Führung auch gleich auf 5:2 weiter aus, bevor sich
die Gastgeber von der Überraschung erholen konnten. Dann wurde das Spiel jedoch sehr unterhaltsam, denn plötzlich war Herten bis auf 5:7
wieder rangekommen, ehe Udo Nielbock und Ersatzmann Stefan Wallkötter den Sack zu Gunsten der Hervester zumachen konnten.

TTV:  Gronek (2), Schmidt (2), Kaiser, Nielbock, Wallkötter, Gronek/Kaiser, Nielbock/Wallkötter

 

TTV IV – DJK TTG Gladbeck-Süd III 5:9

Recht enttäuschend verlief das Auftaktspiel der 4. Mannschaft. Nachdem nur ein Punkt aus den drei Anfangsdoppeln eingefahren werden konnte,
sah man sich alsbald einem Rückstand von 1 : 5 gegenüber, bis Ulrike Hölting (2 Siege), Tobias Steven und Joachim Nitsche (je 1 Sieg) für sich verbuchen konnten. Den fünften Punkt errangen im Doppel Bernd Körner und Dieter Kapteina.

 

TTV V – ETG Recklinghausen 2:9

Auch wenn das Endergebnis eine recht eindeutige Sprache spricht, war die Mannschaft um Mannschaftsführer Frank Determann doch sehr motiviert in die Saison gestartet. Aber nur ein Sieg in den Doppeln durch Ulrich Meißner und Jens Leineweber und einem sagenhaften Einzelerfolg durch Nachwuchstalent Markus Klümper waren einfach nicht genug.

 

DJK Olympia Bottrop II – Jugend II 2:8

Gegen die mit nur drei Spielern angetretenen Bottrop hatte die neu formierte zweite Jugend kaum Schwierigkeiten und feierte mit einem 8:2
einen gelungenen Saisonauftakt.
Nach der ersten Runde hatten die Hervester bereits einen komfortablen Vorsprung von 4:1, so dass der Sieg am Ende zu keiner Zeit gefährdet
war.
TTV: Linneberg, Voß, Bergmann (2), Schröder (2), Linneberg/Bergmann, Voß/Schröder (kampflos)

 

Schüler I – TSSV Bottrop 7:7

Bei 7:7 gab es zwar keinen Sieger, aber in den Sätzen lagen die Hervester knapp mit 29:27 vorne.
Im Doppel holten Bergmann und Preylowski einen Punkt. Einzelnd konnten Daniel Bergmann einen, Preylowski und Lapsien zwei und Lyuri einen
Punkt beitragen. Also kann man hier von einer ausgeglichen Mannschaftsleistung sprechen. Nach einem 0:2 Rückstand wäre Lyuri in einem
hochklassigen Spiel beinahe noch die Wende gelungen.

 

Schüler II – DJK TTG Gladbeck-Süd 3:8

Etwas schwerer war der Start für die zweite Schülermannschaft. Die Gäste aus Gladbeck hielten sich zu Beginn noch gut im Spiel, bis
Phillip Steinrötter beim Stande von 3:2 eine Serie von vier Siegen für die Hervester einleitete.
TTV: Steinbach(2), Grewer (2), Siepenkötter (2), Steinrötter, Steinbach/Grewer


B-Schüler – Dream Team Recklinghausen 6:0

Die B-Schüler hatten den einfachsten Start in die neue Meisterschaft.
Da die Gäste nicht an die Platten kamen, wurde das Spiel zu Gunsten der Gastgeber gewertet.