Stadtmeisterschaften 2014

H.-Dorsten den 05.06.2014

Drei Tage lang war reger Betrieb in der Halle des TTV Hervest-Dorsten: Am vergangenen Wochenende fanden dieses Jahr zum 40. mal die Dorstener Tischtennis-Stadtmeisterschaften statt.

Rund 130 Anmeldungen verteilten sich auf 27 Konkurrenzen, in denen alleine und mit Partner um den Titel des Stadtmeisters gespielt wurde. Sechs Einzel- sowie vier Doppeltitel konnte der Ausrichter TTV Hervest-Dorsten davon in seinen eigenen Reihen behalten.

Neben dem sportlichen Amüsement sorgte eine üppige Cafeteria für geschmackvolles Wohlergehen. Frisch gegrillte Würstchen füllten die Energiespeicher der Tischtennisfreunde vor den nächsten Spielen wieder auf.

Freitagabend startete man mit den Senioren und Junioren. Bei den “Jüngeren” hatte die Hervester Jugend die Nase vorn. In drei knappen Sätzen setzte sich Dominik Hensen im Finale gegen Lauri Menze durch. Den ersten Platz im Doppel mussten er und sein Partner Philip Synofzik dann aber Lauri Menze und Louis Ney (SSV Rhade) überlassen.

Der goldene Platz der ersten Seniorenklasse ging an Andreas Podwojewski, der Dirk Zagorski mit 3:1 auf den zweiten Platz verwies. Wie sie im Einzel gegeneinander kämpften, konnten sie im Doppel ihre Stärken vereinen und waren so nicht zu schlagen.

Die Siegertrophäe der zweiten Seniorenkonkurrenz ergatterte sich Josef Pöppelbuß, indem er im spannenden Fünf-Satz-Finale Rüdiger Derrix (TSC Dorsten) mit 13:11 den finalen Stoß in Richtung des zweiten Platzes gab. Die Goldmedaille im Doppel ging an das TSC-Dorsten-Duo Thomas Schregel/ Rüdiger Derrix.

Am Samstag ging es pünktlich um 14 Uhr mit den A-Schülern weiter. Rhader Sportsfreund David Burdenski verwies Lukas Stepka auf den zweiten Platz und eroberte zusammen mit Lembecker Hendrick Tenkleve ebenfalls den ersten Platz im Doppel.

Lena Synofzik und Lili Knohl starteten in der Schülerinnen-Konkurrenz direkt im Finale: Mit 3:1 konnte sich Lena Synofzik durchsetzen.

Der Lembecker Kai Drengk dominierte die Bambinigruppe ohne Satzverlust, sodass Christopher Vollmert vom SV Altendorf sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben musste. Auch die Doppel gelang es Kai Drengk zu meistern: Zusammen mit Felix Hochstrat gingen sie ein weiteres Mal ohne Satzabgabe aus dem Finale hervor.

Eine Stunde später standen die Damen, A-Herren und Teilnehmer der Mixed-Konkurrenz an der Platte. Bei den A-Herren war ein Dejavu zu beobachten: Wieder sah man Andreas Podwojewski schnell als Siegerkandidat. Das Finale gegen Thorsten Vollmert (SV Altendorf) konnte Podwojewski mit 3:1 für sich entscheiden und sich so ein zweites Mal Stadtmeister nennen. Ebenso wie im Doppel: Mit seinem eingespielten Partner Dirk Zagorski holten sich beide den zweiten Titel im Doppelbereich.

Knapper sah es bei den Damen aus: Die Lembeckerinnen Britta Niehüsener und Stefanie Jung lieferten dem Publikum ein spannendes Finale, welches Jung erst am Ende des fünften Satzes für sich entscheiden konnte. Zusammen mit Judith Lohbreyer (TTC Lembeck) gelang es Niehüsener dann jedoch den Doppeltitel an sich zu nehmen.

Einen weiteren Titel in den Doppeln holte sich Niehüsener zusammen mit Holger Fleischer (SSV Rhade) in der Mixed-Konkurrenz.

Am späten Nachmittag machte sich die Herren C-Konkurrenz startklar. Hier war deutlich ein Hervester Überschuss zu erkennen. Mit 3:1 setzte sich Robin Juste gegen Dieter Bergmann durch und erlangte so den Stadtmeistertitel. Im Doppel war er ebenso wenig zu stoppen: Mit Philip Synofzik erkämpfte sich Juste auch hier den ersten Platz.

Um 10 Uhr am Sonntag startete bereits der nächste Wettkampf um den Stadtmeistertitel. Ex-TTVer Samuel Ljuri erlangte den Titel der Jungen erst im Einzel gegen Daniel Bergmann (3:0) und danach mit ihm im Doppel (3:2).

Die Mädchen sorgten ebenfalls für ein Dejavu: Wieder einmal standen Lena Synofzik und Lili Knohl sich im Finale gegenüber. Das gleiche Ergebnis wie zuvor (3:1) erbrachte Synofzik den zweiten Titel der Meisterschaft.

Bei den B-Schülern war Benedikt Hölting (SSV Rhade) an der Spitze: Mit einem 3:0 verschlug er Enrico Jung (TTC Lembeck) auf den zweiten Platz. Doch nicht nur im Einzel konnte Hölting glänzen: Mit Julian Gerke (TTC Lembeck) holte er sich im Doppel den zweiten Stadtmeistertitel des Tages, ohne auch nur einen Satz abgeben zu müssen.

Ab mittags besetzten auch die Teilnehmer der Herrenabteilung wieder die Platten. In der Herren B-Konkurrenz kam es zum spannenden Titelkampf zwischen Andre Funcke und Nick Preylowski, welchen Funcke nach einem Satz Rückstand mit 3:1 für sich entschied. Das Siegerdoppel setzte sich aus Rhader Jan Hannemann und Lembecker Matthias Guenther zusammen.

Die Goldmedaille der D-Konkurrenz musste Detlef Reich schließlich dem TSC Dorsten überlassen. Mit 3:1 beanspruchte Nico Korchel den ersten Platz für sich im Einzel ebenso wie im Doppel mit David Kirchmann (TSC Dorsten).

 

Hier klicken für die vollständige Siegerliste

Hier gehts zur Bildergallerie